Ihr Spezialist für Stimm-, Sprach- und kindliche Hörstörungen

Hördiagnostik bei Kleinkindern bis ins Schulalter

Durchgeführt werden alters- und entwicklungsangepasste Hörtestverfahren.

Objektive Hörtestverfahren (OAE, Berascreening,Impedanzmessung)
Siehe auch Neugeborenenhörscreening

Hierbei werden die Reaktionen der Kinder auf Wobbeltöne kindgerechte Geräusche und Kinderlieder im freien Schallfeld beobachtet. Bei Kleinkindern sind insbesondere Augenbewegungen, Lidschluss oder leichte Kopfbewegungen mit Hinwendung zur Schallquelle aufschlussreich. 

Die Reaktionen der Kinder auf Geräusche sind altersabhängig. So ist eine Hörreaktion des Säuglings erst auf lautere Geräusche nicht notwendigerweise besorgniserregend (siehe Tabelle). 

Neugeborene 80 dB
bis 3 Monate 60 dB
bis 6 Monate 40 bis 50 dB
bis 1 Jahr 30 bis 40 dB
bis 2 Jahre 20 bis 30 dB

Tab: normale altersabhängige Reaktionsschwellen im Freifeld
(siehe "Freifeldanlage zur Hörtestung in meiner Praxis")

Zusätzliche Audiologische Untersuchungsmethoden im 2.- 4. Lebensjahr 

  • Freifeldreaktionsaudiometrie mit Geräuschen und Wobbeltönen
  • Tonschwellenaudiometrie mit Kopfhörer (teils spielaudiometrisch)
  • Ab ca 3,5 Jahren sind auch Knochenleitungsmessungen möglich
  • Mainzer Kindersprachtest 1 bis 2 

 

Zusätzliche audiologische Untersuchungen im 4.- 6 Lebensjahr

  • Tonaudiometrie mit Knochenleitung
  • Mainzer Kindersprachtest 2 bis 3
  • Zwischen dem 6.-8. Lebensjahr sollten prinzipiell auch alle Erwachsenenhörtests möglich sein. Zudem können ab diesem Alter audiologische Untersuchungen zur auditiven Wahrnehmungs- und Verarbeitung durchgeführt werden.

 

Die Abbildungen zeigen die Freifeldmessanlage in meiner Praxis.