Ihr Spezialist für Stimm-, Sprach- und kindliche Hörstörungen

Hörstörungen Erwachsenenalter

Informationen zum Krankheitsbild

Hörstörungen sind bei Erwachsenen sehr verbreitet. Je  nach individuellem Leidensdruck werden sie als mehr oder weniger belastend empfunden. Da für alle Hörstörungen ein ernstzunehmendes Krankheitsbild ursächlich sein kann, sollte dies unbedingt durch eine fachärztliche Untersuchung abgeklärt werden.

Ursachen

Schallleitungshörstörungen:

(den Gehörgang oder das Mittelohr betreffend, siehe "Tonaudiogrammausdruck Schallleitungshörstörung")

  • Zerumen oder Fremdkörper im Gehörgang
  • Gehörgangsexostosen (gutartige Knochenneubildungen)
  • Stenosen (Verengungen durch OP oder Entzündung)
  • Otitis externa ( Entzündung des Gehörganges, sog. Badeotitis)
  • Tumore
  • Trommelfellperforationen (nach Reinigung, Ohrfeige, Explosionstrauma, Fremdkörper, chronischer oder akuter Mittelohrentzündung)
  • Paukenerguss (Flüssigkeit im Mittelohr, z.B. durch Tubenventilationsstörung, Mittelohrentzündung, siehe "Mittelohrerguss, Ohrmikroskopie")
  • Cholesteatom (chronisch eitrige Mittelohrentzündung)
  • Otosklerose (entzündungsähnliche Verknöcherung des Steigbügels am Übergang zum Innenohr)
  • Akute Otitis media (akute Mittelohrentzündung, z.B.  bei Infekten der oberen Luftwege oder Nasennebenhöhlenentzündungen.
  • Chronische Otitis media (chronische Mittelohrentzündung, z.B. durch dauerhafte Behinderung der Nasenatmung bei Verkrümmung der Nasenscheidewand oder vergrößerten Nasenschwellkörpern, bei dauerhaften Nasennebenhöhlenentzündungen)

 

 

Sensorineurale Hörstörungen:

(das Innenohr oder den Hörnerven betreffend)

  • Altersbedingte langsam zunehmende Innenohrhörminderung
  • Lärmbedingte Schwerhörigkeit
  • Zoster Oticus (Reaktivierung eines Varizellen- Zoster Virus)
  • Labyrinthitis (Infektion des Innenohres z.B. durch eine unbehandelte Mittelohrentzündung)
  • Hirntraumata (z.B. Felsenbeinfraktur durch einen Unfall)
  • Explosionstrauma
  • Akuter Hörsturz
  • Morbus Meniere (Erkrankung des Hör- und Gleichgewichtsorganes)