Ihr Spezialist für Stimm-, Sprach- und kindliche Hörstörungen

Tinnitusbestimmung

Der Tinnitus ist  ein Symptom und keine eigenständige Erkrankung. Deshalb ist eine ausführliche und teils interdisziplinäre (fachübergreifende) Diagnostik erforderlich, um die Ursachen der Ohrgeräusche abzuklären. 

Ausführliche Erhebung der Krankheitsgeschichte (Anamnese):

Bereits die Angaben des Betroffenen zum Verlauf, zur Seitenlokalisation oder zur Entstehung der Ohrgeräusche können wichtige Hinweise zur Ursachenklärung  geben.

HNO-ärztlicher Status:

Besonders wichtig sind die Durchführung einer Ohrmikroskopie, die endoskopische Untersuchung des Nasen- und Nasenrachenraumes sowie eine Tubenfunktionsprüfung.

Überprüfung des Hörvermögens:

Wie bereits erwähnt ist in beinahe allen Fällen ein Tinnitus von außen nicht messbar, weshalb zur Bestimmung der Tinnitusfrequenz und Lautstärke verschiedene Töne im Rahmen der Hörprüfung beim Tonaudiogramm angeboten werden, womit die wahrgenommenen Geräusche eingeordnet werden können. 

Durch Prüfung mittels Tonschwellenaudiogramm kann beim Erwachsenen eine begleitende Hörstörung ausgeschlossen werden.

Tonaudiogramm
Innenohrschwerhörigkeit

Otoakustische Emissionen:

Mit den frequenzspezifischen Distorsionsprodukten (DPOAE) können die äußeren  Haarzellen (Hörzellen der Hörschnecke) auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden.

mehr erfahren >>

Hirnstammaudiometrie (BERA):

Mit dieser Untersuchung werden speziell die Hörnerven und die zentrale Hörbahn überprüft. 

mehr erfahren>>

Elektronystagmographie (ENG) und Gleichgewichtsprüfungen:

Da in einigen Fällen auch Störungen des Gleichgewichtssystems mit Tinnitus einhergehen können, ist auch eine Überprüfung der Gleichgewichtsfunktionen mittels Elektronystagmographie (ENG) erforderlich. Auch hier würde bei Auffälligkeiten eine Kernspintomographie des Schädels zur Bildgebung eingeleitet.

Eventuell kann es erforderlich sein weitere Fachdisziplinen zur Abklärung des Störungsbildes hinzuzuziehen, eine neurologische Untersuchung, eine orthopädische Abklärung der Halswirbelsäule, eine zahnärztliche oder kieferorthopädische Untersuchung der Kiefergelenke oder eine internistische Beurteilung des Herz- und Kreislaufsystems.

mehr lesen: Gleichgewichtsprüfungen: >>

Normale Ergebnisse einer
OAE - Messung rechts

Hirnstammaudiometrie,
BERA Messung

Information zum Krankheitsbild: